«

»

Sep 30

Rezension – twitter – Das Leben in 140 Zeichen – Wahre und kuriose Tweets aus dem Web

Dieses Buch präsentiert Twitter-Perlen in deutscher Sprache.

500 Kurznachrichten von über 230 Twitterern. Absurd-banales aus dem Alltag, abgedrehte Wortakrobatik oder einfach nur Urkomisches – auf Twiter tobt das Leben, wie das Leben eben so spielt.

Da ich selber ja auch bei Twitter bin und ebenfalls schon manches Mal über Einträge in meiner Timeline gelacht habe, hat mich dieses Buch sofort interessiert. Vor allem, weil man ja zunächst eher denkt, Twitter habe mit Literatur herzlich wenig zu tun (bei manchen Tweets kommt einam dieser Gedanke mit Leichtigkeit).
In diesem Büchlein findet man -hübsch nach Kategorien sortiert- eine ganze Sammlung von Tweets, die allesamt mindestens für ein Schmunzeln gut sind, ich habe bei einigen sogar herzlich lachen müssen. Bei einigen habe ich versucht, sie mir zu merken…vielleicht kann man ja mal einen im richtigen Leben verwenden, alltagstauglich sind sie auf jeden Fall.  Andere wiederum drücken etwas aus, was ich ebenfalls schon oft gedacht habe. Eine andere Gruppe Tweets hat mich amüsiert den Kopf schütteln lassen… Ja, diese kleine Sammlung ist nicht weniger wirkungsvoll als ein „richtiges“ Buch.
Ich habe „Das Leben in 140 Zeichen“ in einem Rutsch durchgelesen und das in sehr kurzer Zeit. Das geht wirklich spielend, da es ja immer nur kurze Texte sind, die jede Menge Spass machen. Da ist man im Nu am Ende angekommen, was ich sehr bedauert habe. Meinetwegen hätte das Buch gerne doppelt so dick sein dürfen. Aber Twitter gibt es ja vermutlich noch eine ganze Weile, die Chancen auf einen zweiten Band stehen also gar nicht so schlecht.

Das Buch hat ein sehr handliches Format, so kann man es leicht überall mit hin nehmen. Es ist im typischen twitter-Türkis gehalten und selbstverständlich hat auch ein Vögelchen einen Platz auf dem Cover gefunden. Die Seiten haben ein blassblauen Hintergrund mit weißen Pünktchen, darüber sind mit Grün hinterlegt die einzelnen Kategorien aufgeführt und die Tweets stehen in weißen Kästchen, die in der Größe den „Zellen“ entsprechen, in denen man seine Mitteilungen twittert. Das sieht nett aus und macht das Lesen noch etwas vergnüglicher.

Fazit:   Eine wirklich sehr witzige Tweet-Sammlung, die man entweder wie ich in einem weg lesen kann, oder aber häppchenweise oder einfach quer durch. Für so ziemlich jede Lebenslage findet man hier einen lustigen Tweet. Ein wenig hat es mich ja an die Büchlein erinnert, die vor Jahren die angeblich tollsten, coolsten oder kitschigsten SMS-Sprüche unter das tippende Volk brachten. Von daher frage ich mich auch, wie haltbar ein solches Twitter-Buch ist. Die SMS-Bücher waren ja auch irgendwann weg vom Fenster. Aber bis es dem Twitter-Buch auch so geht, sollten Twitter-Fans es einfach genießen.

Vielen Dank an den Pons– Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!


Titel:  twitter – Das Leben in 140 Zeichen
Autor: twitkrit.de/
Seiten:  189
Verlag: Pons Verlag
ISBN: 978-3.12-010028-7
Preis:  € 9,95 (TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: