«

»

Okt 23

Ich habe abgebrochen… – 02

Vier Monate lang ist es gut gegangen, das letzte Buch habe ich im Mai abgebrochen. Seither haben es alle geschafft, gelesen zu werden. Das spicht doch klar für die Bücher, oder?

Aber vor etwa drei Wochen ist es wieder passiert, ich habe diesen Schmöker abgebrochen:

Der Übergang (Justin Cronin)

Ich bin etwa bis Seite 130 gekommen, weswegen man jetzt sicher sagen kann, dass ich dem Buch gar keine echte Chance gegeben habe, denn das hat schlappe 1000 Seiten – ein paar mehr oder weniger. Mir hat es auch leid getan, denn die Idee dahinter ist eigentlich genau mein Ding, aber:

  • mir gab es schon auf diesen „wenigen“ Seiten zu viel Geschichte, die zu detailreich Amys Vergangenheit schilderte
  • alllgemein gab es für mich viel zu viel drumherum-Gerede, von dem ich nicht glaube, dass es später noch mal groß von Belang sein würde
  • die Sprache einiger Charaktere, ihre Sprüche und Floskeln waren mir zu platt
  • Spannung kam bis hierher überhaupt nicht auf
  • die Kapitel waren mir zu lang, sonst hätte ich eventuell mit dem Prinzip 1-Kapitel-am-Tag durchgehalten

Aber ich habe halt jedes Mal mit dem Gedanken: „Na los, eines wirst du ja wohl schaffen!“ ans Lesen gegangen.
Und das ist in meinen Augen keine Einstellung, mit der man ein Buch lesen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: