«

»

Sep 21

Ich habe abgebrochen… – 03

Ich habe vor dem Schreiben dieses Artikels kurz nachgeschaut und festgestellt, dass mein letztes abgebrochenes Buch beinahe ein Jahr zurückliegt.

Nun ist es aber doch wieder einmal passiert, und wie immer bedauere ich es auch irgendwie.

Es handelt sich um dieses Buch:

Maximum Ride – Das Experiment Angel (James Patterson)

Ich habe es bis über die Mitte hinaus geschafft, was schon mehr war als ich angenommen hätte, und es ging dann halt nicht mehr. Ich musste mich jeden Abend zwingen, ein paar Kapitel zu lesen. Das kann es nicht sein. Lesen soll mir schließlich Spass machen.

Ich habe lange überlegt, wieso mich dieses Buch nicht angesprochen hat, und im Wesentlichen sind es diese Gründe:

  • die Charaktere sind so ausgefallen, dass ich mir schon zu Beginn die eine oder andere Erklärung gewünscht hätte, und nicht erst im Verlauf so Krümel für Krümel, so dass ich nicht mal nach der Hälfte etwas Genaueres wusste.
  • die Widersacher von Max und ihrer „Familie“ sind mir viel zu platt beschrieben, da kommt kein Schrecken auf.
  • ebenso schaffen es auch die Passagen im Labor nicht, irgendwie wenigstens ein leichtes Schaudern aufkommen zu lassen.
  • ich bin mit den Charakteren nicht warm geworden, dafür werden sie viel zu oberflächlich beschrieben.
  • die Zerrissenheit, die Max und einige aus ihrer „Familie“ empfinden, wird nicht in ausreichendem Maße beschrieben.

Von einem Autoren wie James Patterson, der ja auch Thriller für Erwachsene schreibt, hatte ich mir eine dichtere, etwas tiefgründigere Story erwartet, die griffig und auch spannend ist. Solche Eigenschaften zeichnen auch ein Buch für Jugendliche aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: