«

»

Dez 18

Bücher & Co. zu Weihnachten verschenken

Wie ich die Tage festgestellt habe, werde ich in diesem Jahr nur ein einziges Buch und ein Lesezeichen verschenken.
Das ist wenig, wie ich finde. Bücher gehören für mich eben zu den schönsten Geschenken, die man sich machen kann. Es freut mich deshalb auch immer, wenn ich in der Adventszeit erlebe, welches Gedränge in den Buchläden herrscht 🙂

Ich werde dieses Buch verschenken (da die Beschenkte hier ganz sicher nicht liest, kann ich das ruhig öffentlich machen ;))

In Madame Chrysanthemes Haus werden die Wünsche und Sehnsüchte der Höflinge des Königs nach Laster und Sinnlichkeit mit höchster Professionalität erfüllt. Nicht zuletzt verdankt das exklusive Etablissement seinen hervorragenden Ruf der jungen Florine, die als rechte Hand der Chefin die Geschäfte führt. Nachdem Florine jedoch versehentlich den Werwolf Cassian de Garou aus einer höchst prekären Situation befreit hat, gerät ihr Leben völlig aus den geregelten Bahnen. Der Clan der Werwölfe führt einen Jahrtausende alten Kampf gegen einen Gegner, der auch den Vampiren zu schaffen macht. Eine alte Fehde verhindert jedoch ein gemeinsames Vorgehen der Werwölfe und Vampire gegen den Feind. Florine gerät in diesen Schmelztiegel aus Macht und Ehre, der sie fast zerreißt. Denn auch ihr Schicksal ist in die Ereignisse verwoben und sie muss sich Tatsachen stellen, die sie nie vermutet hätte. Hinzu kommt, dass ein mächtiger Vampir Anspruch auf sie erhebt, ebenso wie der nicht minder gefährliche Cassian de Garou.

Dazu dieses Lesezeichen:

Ich weiß, Wolf und Mops, da wirkt jetzt nicht gerade passig. Aber das Buch war ein Wunsch. Außerdem hat meine Freundin zum Geburtstag einen Deko-Mops zum Hinstellen geschenkt bekommen und war davon restlos begeistert.
Deshalb ist die Wahl auf dieses Lesezeichen von der Spiegelburg gefallen 🙂

Dafür habe ich aber im Advent ein paar Bücher mehr verschenken dürfen.

So bekam eine Freundin beim Wichteln die Bücher

„Raum“

„Der Tod hat 24 Türchen“

Und mein Freund hat zum Nikolaustag das Buch „Der Federmann“ bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: