«

»

Aug 04

Neu im Regal!

Auch diese Woche trudelten einige Bücher bei mir ein.

Diese Bücher habe ich bei Tauschticket ertauscht und so meinen Wunschzettel um drei Bücher kürzen können:
Mal sehen, für wie lange 😉

 

„Drecksäu“ (Otger Holleschek)

In einem Kaff bei München entdeckt man die übel zugerichtete Leiche eines Journalisten. Und in der Digitalkamera, die das Opfer bei sich trug, merkwürdig unspektakuläre Landschaftsaufnahmen. Kommissar Hohnleitner macht sich auf die fieberhafte Suche nach deren Bedeutung und lernt bei seinen Ermittlungen die eigenwillige Anna Ramsauer kennen, die ihn mehr von seinem Job ablenkt, als ihm lieb ist.

„Stimmen in der Nacht“ (Laura Brodie)

Eine harmlose Studentenparty in einer kleinen amerikanischen Universitätsstadt endet mit einem Ausbruch von Gewalt im Haus der Dozentin Emma. Ihre kleine Tochter Maggie hat alles mit angesehen.
Zehn Jahre später kommen die Erlebnisse von damals wieder hoch: Maggie, inzwischen fünfzehn, wird von alten Albträumen gequält, hat Probleme in der Schule, schwänzt den Unterricht. Sie selbst weiß nur, dass ihr ihre neue Mathelehrerin, die ihr nie ins Gesicht sieht, unheimlich ist. Warum löst Grace, die Lehrerin, die altbekannten Ängste in Maggie aus, die längst überwunden schienen? Und was ist vor zehn Jahren wirklich geschehen?
„Anonyme Untote – Ein Zombie-Liebesgeschichte“ (S.G. Browne)

Wer wäre besser geeignet, um über den Zombiealltag zu sprechen, als Andy, der sich selbst in einen dieser vermeintlichen Widerlinge verwandelt hat? Seine Eltern verbannen ihn in den Keller, die Öffentlichkeit meidet ihn. Nur gut, dass es eine Selbsthilfegruppe gibt. Und nicht zu vergessen die – ehemals – attraktive Rita, die ein Auge auf ihn geworfen zu haben scheint

Für diese beiden Bücher -die ebenfalls auf dem Wunschzettel standen- bedanke ich mich ganz herzlich bei dtv und Rowohlt!

 

„Dead Beautiful (02) – Unendliche Sehnsucht“ (Yvonne Woon)

Die Ereignisse des letzten Sommers haben Renées Leben komplett verändert. Ihre alte Schule musste geschlossen werden, ihre große Liebe Dante ist untergetaucht. Seit seinem Kuss schläft sie kaum, ihre Sinne sind abgestumpft und sie sieht reifer und schöner aus – trägt sie einen Teil seiner unsterblichen Seele in sich? An ihrer neuen Schule, dem St. Clemént, wird Renée mit Argwohn betrachtet – außer von einem Jungen namens Noah. Mit ihm kommt sie dem Geheimnis der Untoten Stück für Stück näher und begibt sich dabei selbst in tödliche Gefahr

„Wassermanns Zorn“ (Andreas Winkelmann)

Manuela Sperling ist neu bei der Polizei. Gleich an ihrem ersten Tag muss sie sich mit dem grausigen Mord an einer Prostituierten befassen, deren Leiche ein­gekeilt zwischen Baumwurzeln im seichten Teil des Flusses liegt – ertränkt. Auf dem Bauch der Toten finden die Spurensicherer eine grausige Botschaft, gerichtet an Manuelas Chef, Kriminalhauptkommissar Stiffler. Manuela muss erkennen, dass ihr Eifer nicht von allen im Präsidium gern gesehen wird. Da ertrinkt erneut eine Frau, direkt vor ihren Augen. Eine unsichtbare Macht zieht sie auf den See hinaus und unter die Wasseroberfläche. Und Stiffler dreht durch.

Und dieses Buch hat mir eine Freundin geliehen. Wohlgemerkt: ich hatte nicht darum gebeten, denn eigentlich wollte ich mich um dieses Buch drücken. Gerade weil so ein Trara darum gemacht wird. Aber nun lese ich es doch. Und zwar als nächstes, weil ich finde, dass man geliehene Bücher nicht ewig lange behalten sollte.

„Shades of Grey (01) – Geheimes Verlangen“ (E. L. James)

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt, das sich seitdem nicht mehr verdrängen lässt. Und als Christian einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben und sich mit ihm in seiner Wohnung zu treffen. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: