«

»

Sep 11

Rezension – Cara – Gespenstermädchen sind grün (Ralf Leuther)

Hilfe – meine beste Freundin ist ein Gespenst!!!!!!!!!!! Grün leuchtend und rotzfrech: Cara, das Gespenstermädchen, mischt Jonathans Leben ganz schön auf! Mit ihren Streichen weist sie Jonathans fiese Klassenkameraden in die Schranken und auch die kinderfeindliche Hausverwalterin Frau Krakenhuber bekommt Caras Gespensterkräfte zu spüren. Mit seiner neuen grünen Freundin hat Jonathan endlich wieder Spaß und der Umzug nach Berlin ist doch nicht so schlimm. Aber dann verliert Cara plötzlich ihre Kräfte und Jonathan muss alles daran setzen, sie zu retten.

Ich habe schon lange kein Kinderbuch mehr gelesen, doch „Cara“ sprach mich irgendwie soort an. Es erinnerte mich an ein Buch, das ich als Kind gerne gelesen habe.
Damit hatte Cara dann zwar doch keine weitere Ähnlichkeit. Außer eben, dass ein Gespenst eine wichtige Rolle spielt.
Gefallen hat mir die Geschichte trotzdem, die -auch wenn es um ein Gespenst geht- so überhaupt nicht gruselig ist. Ganz im Gegenteil ist Cara ein ausgesprochen nettes Gespenst, nur etwas frech und immer zu Streichen aufgelegt, die ganz witzig sind. Außerdem ist sie für Jonathan eine tolle Freundin und hilft ihm bei Stress mit seinen Mitschülern und den Hausaufgaben.
Doch plötzlich muss Jonathan Cara helfen. Ihr Gespensterschatz wurde gestohlen und sie verliert ihre tollen Gespensterkräfte!
So beginnt eine spannende Jagd nach dem Schatz, auf der Jonathan und Cara so manch gefährliche Situation meistern müssen. Überraschenderweise ist nicht bereits nach wenigen Seiten offensichtlich, wer der Dieb ist und wie man ihm den Schatz wieder abnehmen kann. Das hatte ich bei einer Kindergeschichte so nicht erwartet, daher gefiel es mir gut.
Auch während dieser Schatzsuche gibt es immer wieder mal etwas zum Schmunzeln. Und sie zeigt sich natürlich auch, wie gut befreundet Jonathan und Cara sind.

Ich hatte das Buch nach zwei Stunden ausgelesen. Großer Schrift und zahlreichen Bildern sei Dank. Die Sprache ist kindgerecht einfach gehalten und somit sollten auch die jungen Leser gut mit dem Buch zurecht kommen. Die Bilder lockern zusätzlich auf. Mir haben speziell die „Deckblätter“ der Kapitel gefallen, die ähnlich wie das Cover gestaltet sind.

Das Cover hatte es mir sofort angetan mit der frechen Cara und ihrem grünen Leuchten im Mittelpunkt. Ich mag das Schwarz im Kontrast mit den leuchtenden Farben.
Aber auch wenn zB auf amazon bei der Beschreibung ein „Leucht-Cover“ erwähnt wird, das Cover bzw der grüne Schimmer leuchten im Dunklen nicht! Also bitte nicht in die Irre führen lassen! Ich muss gestehen, ich habe das sehr bedauert. Ich mag Nachleuchtendes und hätte „Cara“ so gerne einen Ehrenplatz im Regal eingeräumt: Cover nach vorne.

Fazit: Ein schönes Kinderbuch um eine ungewöhnliche Freundschaft und eine spannende Schatzsuche. Mir hat das Buch Spass gemacht. Deshalb empfehle ich Cara auch Lesern, die die Grundschule bereits hinter sich haben und sich auf eine Kindergeschichte einlassen können.


Titel: Cara – Gespenstermädchen sind grün
Autor: Ralf Leuther
Seiten: 168
Verlag: Thienemann Verlag
ISBN: 978-3522183123
Preis: 9,95  (HC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: