«

»

Nov 25

[eBook] Rezension – Misty and the Magic Pumpkin Knife (Ruth Nestvold)

Misty Mankin hated Halloween. She hated ghosts and princesses and black and orange. Especially orange. She hated frozen pumpkin pie, the most common kind in Rolynka, Alaska. She hated witches and masks and what qualified as seasonal office parties near the Arctic Circle. She hated all the interruptions of her evening accompanied by screaming and giggling and variations from innocent to profane on the three words „trick or treat.“
She particularly hated the pumpkin knife — and the fact that it contained the ghost of her mother.

Es ist passiert: nach jahrelangem Widerstand habe ich mit „Misty and the Magic Pumpkin Knife“ mein erstes komplettes eBook gelesen. Zugegeben, mit knapp 20 Seiten war es nicht gerade umfangreich, aber jeder fängt mal klein an.
Dafür hat mir diese kleine Halloween-Geschichte aber wirklich Spass gemacht. Die Idee mit dem von einem Geist besessenen Kürbisschnitzmesser ist nicht übel und auch ganz witzig. Gelacht habe ich auch über den Rückwärts-Wettlauf und Mistys unermüdliche (und erfolglose) Versuche, das Messer loszuwerden.
Eines darf man von dieser Geschichte jedoch nicht erwarten: Grusel. Sie ist keinen Augenblick lang gruselig, trotz Geist und besessenem Messer. Dank dem allgegenwärtigen Themen  Halloween und Kürbisse kommt aber trotzdem eine leichte Halloweenstimmung auf.
Die Geschichte hat aber auch eine sehr schöne Botschaft mit an Bord. Gegen Ende kommt also noch eine gewisse Ernsthaftigkeit mit rein. Wunderbarerweise ganz ohne den berühmten moralischen Zeigefinger. Das ist gut gemacht und kam für mich ziemlich überraschend. Solche Überraschungen mag ich!

Ich denke, man braucht keine überragenden Englischkenntnisse um die Story zu verstehen. Ich habe nur wenige Worte wirklich nachschlagen müssen. Das meiste ergibt sich aus den Zusammenhängen und der Handlung an sich. So liest sich „Misty and the Magic Pumpkin Knife“ eigentlich recht leicht und zügig.

Das Cover gefällt mir. Es ist vornehmlich in der typischen Halloweenfarbe gehalten und die Kürbisse sind wirklich toll geschnitzt. Der „Stay away“-Stein gaukelt etwas mehr Grusel vor als die Geschichte eigentlich hat. Ich fürchte nur, in Deutschland werden die Stiefel schnell für eine falsche Assoziation sorgen.

Fazit: Zwar nicht gruselig, aber trotzdem eine schöne Halloween-Geschichte, die am Ende mit einer überraschenden Botschaft daher kommt.


Titel: Misty and the Magic Pumpkin Knife
Format: Kindle Edition
Seiten: ca. 20
Sprache: Englisch
Preis: € 0,89

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: