«

»

Jan 01

Mein Bücher- und Lesejahr 2012! – Ein Rückblick

Das Jahr 2012 ist Geschichte und ich habe dies zum Anlass genommen, mein Bücher-Jahr mal ein wenig Revue passieren zu lassen.

Ich fange mal mit ein paar ganz nüchternen Fakten an. Ich habe insgesamt 114 Bücher gelesen. Das ist eine ganz ordentliche Steigerung zu den beiden vorigen Jahren, in denen es nur 54 (2010) bzw 39 (2011) waren. Das entspricht im Schnitt etwa einem  Buch innerhalb von drei Tagen.
Und ich nehme einen nunmehr Alt-SUB von 95 Büchern mit hinüber nach 2013.

114 Bücher klingt selbst in meinen Ohren viel, wenn ich mir den Stapel mal vorstelle. Aber ich hatte schließlich einen Vorsatz für das Lesejahr 2012 und an den habe ich mich gehalten. Ich habe nahezu jeden Abend gelesen. Mal nur kurz und nur ein paar Seiten, meist aber viel länger. Das hat Spass gemacht und ich habe mich über Tag oft schon richtig darauf gefreut. Es gibt kaum etwas Entspannenderes nach einem Tag und vor dem Schlafengehen als die Nase zwischen die Seiten eines Buches zu stecken. Finde ich zumindest!

lesen

Auch die Genre der gelesen Bücher habe ich mir mal genauer angeschaut. Den größten Teil nehmen die Krimis und Thriller ein, davon waren es genau 50 Bücher. Gleich danach kommt Fantasy /Dystopie mit 35 Büchern. Das hat mich selbst überrascht, da ich mich eigentlich bemüht habe, dieses Genre mehr zu meiden. Ansonsten waren auch mal Kinderbücher dabei, die mir jedes Mal Spass gemacht haben, und gelegentlich eine Liebesgeschichte.

Nachdem ich mir meine gelesenen Bücher angeschaut habe, kann ich zusammenfassend sagen: ich habe in der Hauptsache ordentliche bis sehr gute Bücher gelesen! Echte Flops gab es so gut wie gar nicht, nur ein einziges Buch habe ich abgebrochen. Das freut mich sehr! Hoffentlich bleibt mir der Instinkt für gute Bücher erhalten! 🙂

buecher

Dann muss ich natürlich unbedingt noch erwähnen, dass ich seit Dezember 2012 einen eBook-Reader besitze, den Kindle Paperwhite. Ich habe mich ewig dagegen gesträubt, aber dann bin ich hier und da auf interessante eBooks gestoßen und hatte das Gefühl, ohne Reader könnte mir manche gute Geschichte entgehen. Inzwischen mag ich den Kleinen wirklich sehr und ich lese fast jeden Tag etwas damit. Übrigens tatsächlich im Dunklen! Wo ich doch immer meinte, das bräuchte kein Mensch…
Die Bücher zum Anfasse wird er mir aber nie ersetzen, das bleiben meine Lieblinge.
Und ich bin auch weiterhin nicht bereit, für eineBook annähernd das gleiche zu zahlen wie für ein richtiges Buch.
Somit finden sich auf dem Paperwhite wohl auch weiterhin vornehmlich kurze Gratis-eBooks.

Entsprechend hat der Paperwhite meinen Wunschzettel um kein Buch eingekürzt, der platzt immer noch aus allen Nähten und kann gerne hier durchstöbert werden:

http://www.amazon.de/gp/registry/wishlist/ref=topnav_wishlist

Außerdem hatte ich 2012 Gelegenheit, gleich mehrere Lesungen zu besuchen. Darunter Lesungen von Sebastian Fitzek, Ursula Poznanski, Simone Erhardt, Wulf Dorn, und im Rahmen von „Leipzig liest“ -dem Begleitprogramm der Buchmesse dort-  noch uA. Holly-Jane Rahlens, Rita Falk, Petra Hammesfahr, Jennifer Benkau und Bettina Belitz. Lesungen sind immer ein tolles Erlebnis!

Das dürfte so das Wichtigste um mein Bücher- und Lesejahr 2012 gewesen sein.

leseratte

Doch auch dieser Blog hat in diesem Jahr eine deutliche Wandlung durchlebt. Lief er bisher so neben der reziratte.de her, ist er mir inzwischen ebenso wichtig geworden. Ich berichte gerne über alles um mein Bücherregal, zeige meine Schätzchen her und schreibe Rezis dazu. Bei dem Rückblick von wordpress, der per Mail kam, war ich selbst überrascht, was ich hier alles 2012 online gestellt habe!

Danke vor allem an meine Besucher! Mich freut es riesig, wie viele Leser sich täglich hierher „verirren“. Auch wenn ich darin sicher immer noch ein kleines Licht bin im Vergleich zu den großen und berühmten 😉 Blogs, es war 2012 schon ein großer Schritt! Ihr seid toll!

Ein ebenso großes Dankeschön geht an die vielen Verlage, mit denen sich 2012 ein reger und sehr freundlicher Kontakt entwickelt hat! Auch das hätte ich niemals so erwartet und finde es klasse!

Somit blicke ich auf ein durchweg positives Bücher- bzw Lesejahr zurück und freue mich sehr darüber!
So darf es 2013 gerne weitergehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: