«

»

Feb 23

Leipziger Buchmesse 2014 – Die Abendplanung

Die Leipziger Buchmesse wirft ihre Schatten voraus!
Dass man tagsüber auf die Messe geht, ist dabei klar.
Aber es gibt ja noch das Rahmenrpogramm „Leipzig liest“ mit zahlreichen Veranstaltungen und Autoren, mit dem man sich auch die Abende ganz nett vertreiben kann.

So schwer wie dieses Jahr ist die Planung dafür allerdings noch nie gefallen.
Zufallsentdeckung á la „Hey, cool, das klingt doch ganz interessant!“ gab es gar nicht. Das muss man ganz ehrlich sagen. Die müssen die letzten Jahre zahlreicher gewesen sein, denn ich kann mich nicht erinnern, in einem der Jahre diese ewig langen Kataloge mit beteiligten Autoren und den vielen Veranstaltungsorten komplett durchgesehen zu haben.

Ich bin deshalb irgendwie überrascht, dass wir nun doch noch ein „Programm“ für die Abende zusammenbekommen haben
Vor einer Woche habe ich das noch ernsthaft bezweifelt.

 
Und so sieht dieses Programm nun aus
 
13.03.14 – Dietrich Faber liest aus „Tote Hunde beissen nicht“ (Central Kabarett)

14.04.14 – Diana Menschig liest aus „So finster so kalt“ und Thomas Finn liest aus „Tränen der Hölle“ (Cammerspiele Leipzig)

15.03.14 – Jörg Maurer liest aus „Felsenfest“ (Moritzbastei)
 
Bleibt zu hoffen, dass das alles so klappt.
 

Geärgert hat es mich, dass Frank Schätzing keine Veranstaltung außerhalb der Messe hat.
Da werde ich mich nun also bei einem seiner Messeauftritte drängeln müssen.
So brennend interessiert mich sein „Breaking News“ zwar nicht, aber neugierig bin ich doch.

Die Tage schaue ich dann nochmal, was auf der Messe selber an Lesungen und Veranstaltungen geboten wird.
Da habe ich bisher nur drei Veranstaltungen im Blick, was mir irgendwie wenig vorkommt.
Das kann doch nicht alles sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: