Dez 03 2014

[Aktion] Red Bug Charity – Das Gewinner-Cover, das unterstützte Projekt und was wäre wenn…das Buch in die Buchläden käme?

bug

 

Auch hier bin ich spät dran, deshalb fasse ich die neuesten Entwicklungen zur Aktion ausnahmsweise in einem Artikel zusammen.

Fangen wir mit dem Gewinner des Covervotings an.

So sieht er aus:

votingsieg

Ich bin sehr zufrieden mit dem Sieger. Alleine schon, weil diese Schrift von Anfang an meine erste Wahl war. Ich finde einfach, Schnörkel und phantasievolle Schrift hin oder her, in erster Linie muss ein Titelschriftzug auf Anhieb gut lesbar sein, und das traf nun mal einzig auf diese Schriftart zu. Das die Schrift nun golden ist, ist für mich in Ordnung. Es wirkt wärmer als das Eisblau, das sie im ersten Entwurf hatte. Schön fand ich es aber trotzdem.  Zum Vergleich findet ihr hier nochmal alle drei Kandidaten.

Weiterhin gab es eine Abstimmung darüber, wohin die Spenden gehen sollen, die mit dem Buch zusammenkommen.
Da die Wahl bereits entschieden ist, macht es keinen Sinn, sie noch einmal genau aufzurollen.
Aber natürlich will ich euch nicht vorenthalten, welche Organisation sich bald hoffentlich über ein Plus in der Kasse freuen darf.

Es sind die Offroad Kids, und auch darüber freue ich mich sehr, denn sie waren auch meine Wahl beim Voting.

 

“Bis zu 2500 Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren geraten in Deutschland jährlich auf die Straße. Etwa dreihundert davon trifft das Schicksal hart: Sie werden zu Straßenkindern, die vor Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch geflohen sind und ihr Überleben mit Bettelei, Prostitution oder Kleindiebstahl sichern müssen. Zwar ist dies angesichts von mehr als 80 Millionen Menschen hierzulande eine verschwindend geringe Anzahl an Einzelschicksalen, wohl aber Anlass, tätig zu werden.
Die meisten sind 13 Jahre und älter. Es sind ebenso viele Mädchen wie Jungen. Viele kommen aus ländlichen Gebieten und suchen die Anonymität der Großstädte. Dennoch: Sie träumen von Normalität und Geborgenheit. Sie sind häufig unauffällig, stammen aus allen Gesellschaftsschichten und finden sich keineswegs nur unter bunthaarigen Punks. Sie möchten wieder zur Schule gehen oder eine Ausbildung beginnen.” (Zitat der Off Road Kids-Website)

Zur Wahl standen außerdem die Organisationen Weitblick und Wildwuchs

Und dann waren da noch die Überlegungen, wie das Buch aussehen könnte, wenn es 2015 eventuell auch in Buchhandlungen angeboten werden würde. Dann müsste es wohl etwas Aufmerksamkeit heischender aussehen, oder?

Dies wäre eine Möglichkeit, denn hier ziehen sich die Namen der Autoren ganz ordentlich.

charitygewinnhandel

Um das Buch in die Buchhandlungen zu bringen, braucht die Aktion Unterstützer.
Lest hier doch mal vorbei und überlegt, ob ihr nicht auch einen Buchladen kennt, mit dem ihr mal darüber sprechen könnte!

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

%d Bloggern gefällt das: