Tag: Carlsen Verlag

Mrz 08 2018

[Rezension] Rockoholic (C. J. Skuse)

Kreisch! Jodys Lieblingsband ist in der Stadt. Klar, dass sie schon 14 Stunden vor Konzertbeginn da ist. Denn sie muss unbedingt ganz vorne stehen. Es geht schließlich um Jackson, den tollsten aller Leadsänger. Allerdings ist Jody nicht die Einzige und in dem ganzen Gedränge und Geschubse kippt sie einfach um, knallt auf den Boden und …

Continue reading

Mrz 02 2018

[Rezension] Panic – Wer Angst hat, ist raus (Lauren Oliver)

PANIC verändert alle(s). Heather hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. …

Continue reading

Sep 15 2015

Rezension – Conni, 15 (03) – Meine beste Freundin, der Catwalk und ich (Dagmar Hoßfeld)

Erst Anfang Januar wird Phillip zurückkommen. Bis dahin wird er dort bleiben, wo er seit den Sommerferien ist: in Berkeley, Kalifornien, USA. Conni weiß nicht, wie sie es so lange ohne ihn aushalten soll. Dass ihre beste Freundin Lena plötzlich Post von ihrem unbekannten Vater bekommt, ist eine willkommene Abwechslung. Lena will nach Hamburg fahren, …

Continue reading

Dez 06 2014

Rezension – Ich bin leider tot und kann heute nicht in die Schule kommen (Sara Ohlsson)

John hat Schluss gemacht, einfach so! Doch wie soll Olivia ohne ihn überleben? Wer ist sie ohne John, ohne ihre perfekte Beziehung? So einfach gibt sie sich nicht geschlagen. Und so gründet sie die „Operation Vogelkacke“: John zurückzuerobern, das ist das Ziel. Doch so leicht ist das alles nicht, wenn man ständig von anderen abgelenkt …

Continue reading

Jul 01 2014

Rezension – Conni, 15 (02) – Mein Sommer fast ohne Jungs (Dagmar Hoßfeld)

Wie überlebt man einen heißen Sommer, wenn der Freund ganz weit weg ist? 1. Eiswürfel lutschen 2. Mit den allerbesten Freundinnen abhängen 3. Schwimmen gehen 4. Sich einen coolen Job besorgen 5. Attraktiven Jungs aus dem Weg gehen 6. Nicht verlieben!!! Punkt eins bis vier ist kein Problem, findet Conni. Aber was ist mit den …

Continue reading

Mai 05 2014

Rezension – Phantasmen (Kai Meyer)

Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf – die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer …

Continue reading

Mrz 03 2013

Rezension – Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest (Dagmar Hoßfeld)

Conni ist endlich fünfzehn geworden. Sie fühlt sich wie immer. Kein bisschen anders. Aber das kann nicht sein. Irgendetwas muss anders sein! Immerhin hat sie fünfzehn Jahre ihres Lebens darauf hingearbeitet, fünfzehn zu sein. Besonders das letzte Jahr war echt hart. Mit vierzehn ist man irgendwie noch ein Kind. Zumindest wird man so behandelt. Mit …

Continue reading

Sep 11 2012

Erschreckende Post!

Heute fand ich im Postfach erschreckende Post vor! Ein amtlich aussehendes Päckchen von der „ZAU“, der „Zentrale zur Abwehr Untoter“! Natürlich war ich äußerst beunruhigt, brachte das Päckchen zittrig heim und öffnete es dort vorsichtig. Was war das? Ein Baseballschläger? Eine Flinte? Wie sich nach entfernen der Folie herausstellte, war meine Sorge völlig begründet! Denn …

Continue reading

Mrz 24 2012

24.03.12 – Neu im Regal

Gerade eben brachte mir der Postbote zwei Päckchen mit lustigem und spannendem Inhalt 🙂 Kochbuch des Todes (Joscha Sauer & Malte Evers) Im Kochbuch des Todes verrät der Sensenmann zusammen mit seinem reizenden Assistenten, dem Pudel, die Geheimnisse der sogenannten Tod-Cuisine. Unterstützt werden die beiden von einem Koch aus einem Sterne-Restaurant, der extra für dieses …

Continue reading

Mrz 10 2012

Rezension – Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick (Jennifer Smith)

Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit …

Continue reading

%d Bloggern gefällt das: