Schlagwort-Archiv: Goldmann Verlag

Okt 13

Rezension – Die Moortochter (Karen Dionne)

Helena Pelletier lebt in Michigan auf der einsamen Upper Peninsula. Sie ist eine ausgezeichnete Fährtenleserin und Jägerin – Fähigkeiten, die sie als Kind von ihrem Vater gelernt hat, als sie in einer Blockhütte mitten im Moor lebten. Für Helena war ihr Vater immer ein Held – bis sie vor fünfzehn Jahren erfahren musste, dass er …

Weiter lesen »

Okt 06

Rezension – Gray (Leonie Swann)

Dr. Augustus Huff, Dozent an der berühmten Universität von Cambridge, hat plötzlich ein Problem: einer seiner Studenten ist in den Tod gestürzt. Nur ein tragischer Unfall oder Mord? Augustus vermutet Letzteres, denn das Opfer war alles andere als ein Engel. Ein Mörder im Elfenbeinturm – das darf nicht sein, und so macht sich Augustus, unterstützt …

Weiter lesen »

Feb 10

Rezension – Hänschen klein (Andreas Winkelmann)

Der junge Anwalt Sebastian Schneider bekommt eines Tages einen seltsamen Brief: die erste Strophe des Liedes »Hänschen klein« und das innige Versprechen einer Frau, dass sie und ihr Hans bald wieder vereint sein werden. Sebastian glaubt an einen Irrtum. Er ahnt nicht, dass er einen Liebesbrief in den Händen hält, der sein Leben zerstören wird: …

Weiter lesen »

Feb 19

Rezension – Tief im Wald und unter der Erde (Andreas Winkelmann)

Eine einsame Bahnschranke im Wald, dunkle Nacht. Seit an diesem Ort vier ihrer Freunde bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kamen, wird Melanie von panischer Angst ergriffen, wenn sie hier nachts anhalten muss. Denn jedes Mal scheint es ihr, als krieche eine dunkle, schemenhafte Gestalt vom Waldrand auf ihren Wagen zu. Niemand glaubt ihr – …

Weiter lesen »

Mai 21

Rezension – Höllental (Andreas Winkelmann)

Im ersten Schnee des Winters steht eine junge Frau auf einer Eisenbrücke hoch über der Höllentalklamm. Sie ist fest entschlossen, sich in die Tiefe zu stürzen. Roman Jäger, Mitglied der Bergwacht, versucht noch sie aufzuhalten, doch vergeblich. Was ihm bleibt, ist ihr letzter Blick – ein Blick voll entsetzlicher Angst, der ihn bis in seine …

Weiter lesen »

Sep 23

Rezension – Schussfahrt – Ein Allgäu-Krimi (Nicola Förg)

Der kleine Ort Gunzesried im Allgäu ist ein Idyll. Das soll allerdings nicht so bleiben, denn der schwäbische Baulöwe Rümmele will einen gigantischen Freizeitkomplex errichten, um den Tourismus anzukurbeln. Die riesige Anlage verheißt aber nicht nur satte Einkünfte, sondern zerstört auch die Schönheit der Landschaft, und so ist die Bevölkerung in zwei Lager gespalten. Doch …

Weiter lesen »

Sep 07

Rezension – Shades of Grey (01) – Geheimes Verlangen

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber …

Weiter lesen »

Aug 18

Rezension – Bleicher Tod (Andreas Winkelmann)

Ein junges Mädchen, allein, gefangen in der Dunkelheit. Sie ahnt, dass ihr Leben bald vorbei sein wird – nur um festzustellen, dass es schlimmere Dinge gibt als zu sterben … Derweil erfährt Kriminalkommissarin Nele Karminter von einer erschreckenden Studie: Einer von fünfundzwanzig Menschen hat kein Gewissen, ist ein potentieller Psychopath. Eine Erkenntnis, die sich für …

Weiter lesen »

Aug 09

Kommissar Weinzirl – Eine zweite Chance für die Bücher von Nicola Förg

Nachdem mir „Mordsviecher“ von Nicola Förg trotz tollem Thema nicht richtig zugesagt hatte, hatte ich die Bücher dieser Autorin eigentlich aufgegeben. Oder einen neuen Versuch zumindest auf die ganz lange Bank geschoben 😉 Durch eine amazon-Empfehlung bin ich heute wieder auf ihre Bücher aufmerksam geworden und habe entdeckt, dass sie quasi zwei „Reihen“ schreibt. Die …

Weiter lesen »

Jul 29

Neu im Regal!

Diese Woche zog ein ganzer Stapel neuer Bücher ins Regal ein. Allerdings mit sehr unterschiedlicher Herkunft. Diese Bücher habe ich bei Tauschticket ertauscht. Obwohl mir die Ticket-Preise dort seit einiger Zeit oft derbe gegen den Strich gehen, finde ich ab und zu doch noch Schnäppchen wie diese beiden Bücher. Nachdem mir „Bleicher Tod“ so gut …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

%d Bloggern gefällt das: