Tag: Regionalkrimi

Nov 18 2013

Rezension – Sauerkrautkoma (Rita Falk)

Weil sich der Eberhofer in Niederkaltenkirchen bei der Verbrechensbekämpfung so verdient gemacht hat, wird er in die bayerische Metropole des Verbrechens versetzt. Gut nur, dass die Oma ihn mit Care-Paketen versorgt. Doch kaum hat der Franz den Sessel im Präsidium angewärmt, da geht’s auch schon los mit der großstädtischen Kriminalität. Als nämlich der Papa zum …

Continue reading

Nov 03 2013

Rezension – Rosskus (Jürgen Seibold)

Ein mysteriöser Selbstmord, ein lukrativer Deckhengst und Tumult am Burggener Roßtag – Kommissar Hansen ermittelt im Allgäu. Die Kripo Kempten ist in hellem Aufruhr. Nach spektakulär gescheiterten Mordermittlungen soll ein neuer Hauptkommissar übernehmen – ein Niedersachse. Ein Skandal im traditionsbewussten Allgäu und denkbar schlechte Voraussetzungen für Eike Hansen. Sein erster Fall: Ein Mann soll von …

Continue reading

Jun 11 2013

Rezension – Weißbier im Blut (Jörg Graser)

Eine männliche Leiche liegt unter dem Mähdrescher. Auf dem hoffnungslos verschuldeten Bauernhof der Familie Holzner nimmt Kommissar Kreuzeder vom Morddezernat Passau die Ermittlungen nur äußerst widerwillig auf. Lieber hätte er in Ruhe seinen Schweinsbraten und sein Weißbier genossen. Doch sein Vorgesetzter drangsaliert ihn mit der Androhung von Disziplinarmaßnahmen und stellt ihm eine Psychologin an die …

Continue reading

Dez 17 2012

Rezension – In Ewigkeit, amen (Susanne Hanika)

Wenn die Verwendung von Fertigsuppen eine Sünde ist, Weihwasser in Limoflaschen abgefüllt wird und Bratwürstel nur an bestimmten Tagen auf den Tisch kommen, lässt das auf eigenwillige kirchliche Sitten schließen. Doch hätte das niemanden gestört, wäre da nicht der Tote an der Orgel gewesen. Auf die Regionalkrimis von Susanne Hanika hatte ich bereits länger ein …

Continue reading

Okt 03 2012

Dauergäste in meinem Regal #08

Diese Reihe war meine erste Begegnung mit Regionalkrimis und ist somit irgendwie Schuld daran, dass ich dieses Genre inzwischen so gerne mag. Kommissar Kluftinger ist einfach priml! 😉  

Okt 02 2012

Rezension – Düstermühle (Stefan Holtkötter)

Tatort Münsterland – Bei einem Brandanschlag auf einen Gutshof im Dörfchen Düstermühle sterben zwei Menschen: der ehemalige Hofherr und sein Nachbar. Kommissar Bernhard Hambrock sucht fieberhaft nach einem Motiv. Bei den Ermittlungen, die ihn tief in die Vergangenheit führen, stößt er auf alte Familienfehden und ungesühnte Verbrechen. Doch kaum jemand kann sich erinnern, es gibt …

Continue reading

Jul 29 2012

Rezension – Die Gurkenflieger von Kleinöd (Katharina Gerwens & Herbert Schröger)

Das niederbayerische Kleinöd steht kopf: Der vierjährige Paul Daxhuber ist spurlos verschwunden. Die Großeltern, bei denen er aufwächst, seit seine Mutter Corinna ihn dort ablieferte, sind verzweifelt. Auch die polizeilichen Ermittlungen unter der Leitung von Franziska Hausmann werfen zunächst nur weitere Fragen auf: Warum verschwand Corinna damals so plötzlich? Hat sie womöglich ihr eigenes Kind …

Continue reading

Nov 25 2011

Rezension – Die Tote im Weinkeller: Ein Kraichgaukrimi (Brigitte Springer)

Die Weinprobe mit dem Landrat ist ein voller Erfolg. Wäre da nicht die Ortschaftsrätin, die morgens tot im Weinkeller liegt. Wo das Leben im Kraichgau-Stromberg doch sonst so beschaulich ist! Das Gerede im Ort lässt nicht lange auf sich warten; vor allem für Andrea Leuchte ist das einigermaßen unangenehm. Hatte ihr Mann nicht gerade noch …

Continue reading

Nov 18 2011

Rezension – Karwoche (Andreas Föhr)

Als Polizeiobermeister Kreuthner von seinem Spezl Kilian Raubert zu einer Wettfahrt herausgefordert wird, lässt er sich nicht lumpen. Mit 150 km/h rauschen sie den Achenpass runter Richtung Tegernsee. Bei einem halsbrecherischen Überholmanöver fegt Kreuthner fast ein entgegenkommendes Auto von der Straße – am Steuer ausgerechnet sein Chef, Kommissar Wallner. Kreuthner versucht, das Autorennen als dienstliche …

Continue reading

Okt 24 2011

Rezension – Toter geht’s nicht: Bröhmanns erster Fall (Dietrich Faber)

Irgendwann ist Sense! Faschingsumzug im Vogelsberg: Jubel, Trubel, Heiterkeit, und am Ende wird ein Mann erschlagen. Der Tote war verkleidet: als Tod. Kriminalhauptkommissar Henning Bröhmann passt das überhaupt nicht. Er ist nämlich am selben Tag von seiner Frau verlassen worden und muss nun nicht nur einen Mord aufklären, sondern sich auch um Kinder, Haus und …

Continue reading

%d Bloggern gefällt das: