«

»

Mrz 17

Leipziger Buchmesse 2015 – Zweiter Tag

Dies war unser erster richtiger, kompletter Messetag.

Besonders viel stand nicht auf unserem Plan. Das klingt nun vielleicht ziemlich dürftig, aber rückblickend hat sich das als ganz angenehm herausgestellt. Es war das erste Mal, dass wir nicht kreuz und quer gelaufen sind und auf Biegen und Brechen versucht haben, gleich am ersten Tag alles zu sehen. Somit wurde es ein recht entspannter, aber schöner Messetag.

Mein Freund wollte an einem Stand eines Comicverlags vorbeischauen, weshalb wir gleich anfangs kurz in der Manga-Halle vorbeigeschaut haben. Mit Comics habe ich nicht viel am Hut, mit Mangas noch weniger und außerdem ist es mir in der Halle meist zu laut, zu voll und zu trubelig. Aber ich schaue mir super gerne die Kostüme der Cosplayer an. Somit wurde mir in der Zwischenzeit nicht langweilig.

Es gibt übrigens auch Comics, die ich mag 😉

DSC07999

Anschließend ging es weiter mit dem Termin bei Igel Records, wo wir uns über die nächste Hörspielfolge von „Faus Jr. – Die Wissensdetektei“ kundig machen und ein wenig mit den lieben „Igeln“ plaudern wollten.

DSC08001

Außerdem haben wir eine kleine Demo veranstaltet, denn in dieser Hörspielreihe hat mal ein Kanarienvogel namens Pucki mitgespielt, der lange keinen Auftritt mehr hatte. Das geht doch nicht!

11034443_943134719043471_6285548549159775634_o

Ich glaube, um keine Hörspielreihe wurde im Vorfeld der Messe solch ein Trara veranstaltet wie um „John Sinclair“. Es stand doch tatsächlich zu befürchten, dass der Geisterjäger mit Folge 100 in Rente gehen würde! Das Ende der Serie? In der Fan-Gemeinde wurde wild spekuliert und am Abend dieses Tages würde im Rahmen einer exklsuiven Veranstaltung endlich das Geheimnis um „Das Ende“ gelüftet werden.

DSC08002

Diese CDs hat mir die Trashothek freundlicherweise zur Besprechung auf meiner reziratte überlassen. Danke nochmal dafür! Ich hatte die Hörspiele schon länger vom Weitem belauert, aber mich doch nie so recht dran getraut. Nun gibt es kein Zurück mehr und ich freue mich sehr darauf!

DSC08402

Nach der kurzen Stippvisite in der Hörspielarena schlenderten wird weiter. Thomas Thiemeyer sollte gerade am Stand von Droemer Knaur sein und ich wollte mir gerne mein „Devils River“ signieren lassen. Außerdem war Thomas Thiemeyer ein Autor, den wir noch nicht live gesehen hatten. Er kam super locker und sympathisch rüber! Ich freue mich schon sehr auf das Buch!

DSC08008Thomas Thiemeyer im Interview

DSC08016

Lesung

DSC08018

Thomas Thiemeyer, mein signiertes Buch und ich

DSC08391

Vielen Dank!

Nach dieser kleinen Pause bei Droemer Knaur ging es gemütlich weiter. Der nächste feste Termin stand erst später an, also war genug Zeit um sich umzusehen. Beim Stöbern kamen wir zufällig an der Fantasy Leseinsel vorbei, wo gerade eine Lesung mit Jenny-Mai Nuyen stattfand. Mit ihrem letzten Buch konnte ich nicht viel anfangen, aber ihr aktuellles Buch hat es auf meinen Wunschzettel geschafft. Es war schön, hier kurz reinhören zu können und Jenny-Mai Nuyen zu sehen.

DSC08029

Natürlich waren wir auch wieder am Stand vom Magellan Verlag, dem Verlag mit dem Wal! In Leipzig war der Stand zwar kleiner als in Frankfurt, aber genauso schön mit der niedlichen, blauen Wal-Deko. Ein paar der Bücher vom Wal-Verlag stehen auf meinem Wunschzettel. Und damit es mehr werden, muss man natürlich einmal durch die Regale stöbern.

DSC08040Foto mit Wal

Ein paar Schnappschüsse an verschiedenen Ständen: Lappan Verlag, Oetinger Verlag (das Buch liegt bereits hier!) und bei Carlsen

 

Unterwegs haben wir noch ein paar Berühmtheiten mehr getroffen. Besonders das mit Drache Valentin war lustig! Mein Freund kam plötzlich an, er habe eine Frau mit einem Drachen auf dem Arm gesehen.
Ich: „Valentin?“
Denn ich hatte Valentin von Tijo Kinderbuch ein paar Tage zuvor auf Facebook gesehen und mir gemerkt, weil er so goldig aussah!
Also haben wir uns auf die Suche nach der der Frau mit dem Drachen auf dem Arm gemacht, die inzwischen natürlich schon im Messegetümmel verschwunden war. Aber wir haben sie gefunden, uns nett unterhalten und natürlich Valentin kennengelernt.
Liebe Grüße an Tina Birgitta Laufer und Valentin!
Pauli und Leo Lausemaus waren auch auf der Messe 🙂

 

Und plötzlich wurde es dann auch schon Zeit, sich zu dem geplanten Termin aufzumachen. Es ging zur Autorenbuchhandlung gehen, wo Klaus-Peter Wolf eine Sginierstunde gab. Ich habe bereits einen signierten „Ostfriesenkiller“, aber wir erinnern uns immer wieder gerne an die witzige Lesung mit Klaus-Peter Wolf vor zwei Jahren. Deshalb wollten wir ihn gerne nochmal sehen. Er ist einfach einmalig!

DSC08049

Autogramme schreiben

DSC08052

Bücher signieren und mit den Fans Spass haben

Damit war unser erster Messetag auch schon herum. Wir konnten nicht ganz bis zum Schluss bleiben, weil wir vor der Sinclair-Veranstaltung noch etwas essen und kurz zurück ins Hotel gehen wollten. In den Messeklamotten wäre es abends auf dem Friedhof wohl recht frisch geworden.
Für einen Abstecher in die Manga-Halle reichte die Zeit aber noch, denn dort hatten wir morgens Plüsch-Alpakas gesehen. Und man kann ja mal gucken, was die so kosten sollen….und sich dann eines schenken lassen 😉 Daaanke!
Und für ein schnelles Handyfoto war dann auch noch Zeit.

ich

Ist es nicht süß? Es sucht übrigens noch einen Namen!

Soweit ich mich erinnere war dies der erste Messetag, an dem wir abends nicht vor lauter Schmerzen in den Füßen   gehumpelt sind. Und trotzdem haben wir viel gesehen und vor allem auch das, was wir hatten sehen wollen! Eine Halle hatten wir nicht geschafft, doch die planten wir für den Samstag ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: