Tag: Droemer Knaur

Mrz 05 2018

[Rezension] Schweigend steht der Wald (Wolfram Fleischhauer)

Es ist kein Zufall, dass es die Forststudentin Anja Grimm zu einem Praktikum in den tiefsten Wald Deutschlands verschlägt: Dort hat sie als Kind Urlaub gemacht, und dort verschwand vor zwanzig Jahren ihr Vater auf einer Wanderung. Bei den Dorfbewohnern läuten die Alarmglocken: Was hat die junge Frau hier zu suchen, nach so langer Zeit? …

Continue reading

Apr 01 2015

Rezension – Schnucken gucken (Andrea Hackenberg)

Sie stand immer auf der Seite der Schwachen und Entrechteten. Jetzt steht sie knietief im Dispo: Billi Sander, Umweltaktivistin und frisch gefeuerte Enthüllungsreporterin, landet da, wo sie nie wieder hinwollte: zu Hause in der Heide. Um wieder zu Geld zu kommen, heuert Billi im Feuilleton der Lokalzeitung an. Unter Laienschauspielern, Freizeit-van Goghs und korrupten Landespolitikern …

Continue reading

Mrz 23 2015

Rezension – Wolfsschlucht (Andreas Föhr)

Ein Bestattungsunternehmer versinkt mitsamt seinem Leichenwagen in der Mangfall, während gleichzeitig eine junge Frau verschwindet. Ihr Wagen wird kurz darauf im Gebirge gefunden – aufgespießt von einem Maibaum. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass beide Ereignisse auf eigenartige Weise zusammenhängen – und dass bei beiden Wallners anarcho-bayerischer Kollege Leonhardt Kreuthner seine Finger im …

Continue reading

Mrz 17 2015

Leipziger Buchmesse 2015 – Zweiter Tag

Dies war unser erster richtiger, kompletter Messetag. Besonders viel stand nicht auf unserem Plan. Das klingt nun vielleicht ziemlich dürftig, aber rückblickend hat sich das als ganz angenehm herausgestellt. Es war das erste Mal, dass wir nicht kreuz und quer gelaufen sind und auf Biegen und Brechen versucht haben, gleich am ersten Tag alles zu …

Continue reading

Okt 23 2014

Rezension – Grimmbart – Kluftingers neuer Fall (Volker Klüpfel & Michael Kobr)

Kluftingers neuer Fall führt ihn ins Schloss in Bad Grönenbach, wo ihn allerlei Merkwürdiges erwartet: Die Frau des Barons wurde nicht nur ermordet, sondern auch noch wie auf einem uralten Familienporträt hergerichtet. Auf dem Gemälde ist ein Mann mit seltsam gelben Augen zu sehen. Und der Baron verschwindet immer wieder im schlosseigenen Märchenwald. Auch privat …

Continue reading

Mai 11 2014

Rezension – Valhalla (Thomas Thiemeyer)

2015. Spitzbergen – der nördlichste Siedlungspunkt der Menschheit. Eine Welt aus Eis und Schnee, überschattet von vier Monaten Polarnacht. Dort plant Archäologin Hannah Peters, geheimnisvolle Strukturen unter dem arktischen Eis zu untersuchen: Das Abschmelzen der Gletscher hat mutmaßlich Fundamente eines mythischen Nordreiches zutage gefördert. Doch Hannah ist nicht die Erste, die diese Ruinen erkundet. 1944. …

Continue reading

Apr 29 2014

[Angekündigt] „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek – Ein erster Blick auf das Cover

Dass Ende diesen Jahres ein neuer Thriller von Sebastian Fitzek erscheinen wird, das wusste man ja schon. Das Warten war bisher ganz erträglich, denn man hatte ja keine Ahnung, wie das Buch heißen und aussehen würde, geschweige denn, um was es geht Nun hat Droemer Knaur auf Facebook eine kleine Katze aus dem Sack gelassen …

Continue reading

Jan 06 2014

Rezension – Keine Sau hat mich lieb (Franziska Weidinger)

Himmi­herrgottsakrament! Burgi Schweinsteiger, Metzgerin aus Untermarktlbrunn, kann es nicht glauben. Da verläuft sich einmal ein interessanter Mann ins Dorf, prompt hat ihr Vater, der Hallodri, einen »kleinen Unfall«, der sich als ausgewachsene Katastrophe entpuppt. Statt mit dem Filetstück von Mann über das Leben, die Liebe und die Literatur zu plaudern, muss Burgi tricksen, was das …

Continue reading

Nov 18 2011

Rezension – Karwoche (Andreas Föhr)

Als Polizeiobermeister Kreuthner von seinem Spezl Kilian Raubert zu einer Wettfahrt herausgefordert wird, lässt er sich nicht lumpen. Mit 150 km/h rauschen sie den Achenpass runter Richtung Tegernsee. Bei einem halsbrecherischen Überholmanöver fegt Kreuthner fast ein entgegenkommendes Auto von der Straße – am Steuer ausgerechnet sein Chef, Kommissar Wallner. Kreuthner versucht, das Autorennen als dienstliche …

Continue reading

Sep 21 2010

Rezension – Oktoberfest (Christoph Scholder)

Das Gas wirkte in Sekunden. Plötzlich war es in dem riesigen Bierzelt still. Totenstill. Der zweite Wiesn-Sonntag. Weiß-blau erstreckt sich der Himmel über München, Tausende strömen auf das größte Volksfest der Welt. Partystimmung, so weit das Auge reicht, ausgelassen tanzen die Leute in den riesigen Zelten. Niemand ahnt, dass dieser Nachmittag um exakt vier Minuten …

Continue reading

%d Bloggern gefällt das: