Okt 20 2015

Rezension – Die drei !!! Adventskalender – Geheimnis im Schnee (Mira Sol)

ddakalender Seltsame Lichter und geisterhafte Töne versetzen die Teilnehmerinnen des Nachtrodelrennens auf der neuen Bahn am Waldrand in Angst und Schrecken. Kim, Franzi und Marie haben 24 Tage Zeit das Rätsel zu lösen.

Allgemein mag ich solche Adventskalender-Bücher ganz gerne. Im Advent lese ich meistens einens einfach weil es Spass macht und zur Jahreszeit passt. Diesen Kalender habe ich nun wesentlich früher gelesen, weil für die Besprechung ein Termin ausgerufen wurde. Gestört hat mich das aber gar nicht. Was ist schon gegen etwas winterlich-weihnachtliche Stimmung einzuwenden? Die „Drei !!!“ kenne ich außerdem von der Hörspielreihe her, die ich ganz gerne höre. Da war ich nun neugierig auf ein Buch aus dieser Reihe.
Eines muss man „Geheimnis im Schnee“ klar lassen: die Geschichte lässt im Nullkommanichts die oben erwähnte Stimmung aufkommen, und das bereits im Oktober! Das dürfte im Advent dann umso besser wirken.
Gefallen hat mir außerdem, dass die Jungs dieses Mal keine solch große Rolle spielen. Sie werden hier und da erwähnt, aber äußerst selten. Und sie mischen nicht ein einziges Mal mit. So gibt es keine Ablenkungen für die drei Detektivinnen und der Blick bleibt durchgängig auf die Fälle gerichtet. Das sorgt für Spannung und miträtseln kann man so auch sehr gut!
Den einzigen Knackpunkt an der Story kenne ich von den „Drei !!!“ bereits aus der Hörspielserie. Nämlich genau die eben erwähnten Fälle. Wieso konnte man es nicht einfach bei dem Rätsel um das Geschehen an der Rodelbahn und im Wald belassen? Es bietet ausreichend Potenzial um eine Geschichte spannend, leicht gruselig und detektivisch rüberkommen zu lassen. Wieso muss da noch den Fall um den Raub geben? Er wirkt wie ein Anhängsel an den Rest der Geschichte. Das kommt in der Serie leider häufiger vor und stört mich bei den Hörspielen auch jedes Mal. Ich hatte gedacht, dass es bei einem Buch vielleicht anders und passiger wirkt, doch das war leider nicht der Fall.
Der Auflösung des eigentlichen Falles liegt ein wichtiges und ernstes Thema zugrunde, was mir widerum prima gefallen hat. Es kann nicht schaden, die jungen Leserinnen in diese Richtung aufmerksam zu machen. Außerdem geht es beim Finale ordentlich rund und dramatisch zu. Die Mädels beweisen da auf ganzer Linie, dass sie mutig sind und ihren „Job“ als Detektivinnen verstehen.

Die Geschichte ist -wie es sich für einen Adventskalender gehört- in 24 Kapitel unterteilt. So kann man im Advent (und auch vorher 😉 ) jeden Tag ein „Türchen“ weiterlesen. Bei mir sorgt eine solche Aufteilung immer dafür, dass ich quasi durch die Seiten fliege. Zudem ist die Geschichte angenehm locker geschrieben und bringt durch zahlreiche Dialoge zusätzlich Schwung ins Lesetempo.

Das Besondere an diesem Adventskalender-Buch sind die zusammengehefteten Seiten. Man muss jeden Tag zwei Seiten trennen um weiterlesen zu können. So wie man an einem normalen Adventskalender täglich ein weiteres Türchen öffnet. Empfohlen wird dafür ein Brieföffner oder ein Lineal. Ich habe die Seiten mit dem Lineal geöffnet, aber selbst so sieht der seitliche Schnitt noch arg ausgefranst aus. Das finde ich extrem schade. Ich möchte kein Buch kaputtmachen, aber so ausgefranst sieht es für mich genauso aus.
Jedes Kapitel ist mit einem schönen bunten Bild von den drei Detektivinnen in (vor)weihnachtlichen Situationen ausgeschmückt. Dahinter befindet sich ein Rätsel für den Leser. Außerdem gibt es viele Rezepttipps, Ratschläge für Weihnachtsdeko und Listen, in die man zB seine Pläne für die Weihnachtszeit oder Ideen für Geschenke eintragen kann.

Das Covermotiv ist weniger weihnachtlich, eher winterlich. Aber es gefällt mir trotzdem sehr gut mit den kräftigen Farben vor dem nächtlich dunklen Hintergrund. Und so sehr ich Schnee auch hasse, so eine Rodelpartie macht sofort Lust, bei nächster Gelegenheit selber den Schlitten rauszuholen. Nach einem Krimi sieht das Motiv allerdings ganz klar nicht aus.

Fazit:  Hätte man sich auf einen einzigen Fall beschränkt, nämlich auf den um die seltsamen Vorkommnisse im Wald an der Rodelbahn, hätte ich an dieser Geschichte gar nichts azusetzen gehabt. Mit dem Raub wirkt sie dagegen leicht überladen und dieser Fall wie ein an sich unnötiges Anhängsel. Dafür kommt von Anfangs an winterlich-weihnachtliche Stimmung auf und zieht sich durch die gesamte Geschichte. So muss eine Adventskalendergeschichte wirken! Die Rätsel und Listen peppen das Buch zusätzlich auf. Nur das saubere Auftrennen der Seiten gelingt leider kaum.


Titel: Die drei !!! Adventskalender – Geheimnis im Schnee
Autor: Mira Sol
Seiten: 208
Verlag: Kosmos Verlag
ISBN: 978-3440145647
Preis: 9,99 (HC)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

%d Bloggern gefällt das: