«

»

Sep 30

Rockes Welt #05 – Grill den Rocke!

Hallo Freunde!

Ich weiß, ich habe lange nichts von mir hören lassen. Aber als Ratte hat man eben immer eine Menge zu tun. Schlafen, lesen und natürlich essen! Ach ja, und die Mädels…ihr versteht schon 😉

Am letzten Wochenende waren die Leserattz und ihr Freund bei ihrer Tante und ihrem Onkel zum letzten Grillen 2014 eingeladen, und ich durfte mit! Weil sich ein paar Leute bei der letzten Einladung beschwert hatten, wo ich denn sei? Ja, sie hatte mich tatsächlich zuhause gelassen! Aber ich bin mir sicher, dass ihr das nicht nochmal passiert.
Ich war nämlich am Samstag der Star bei der Grillfeier, jawohl!

Aber ich muss zugeben, dass sie mich überall hat schnuppern und sogar probieren lassen. Ich habe euch ein paar Fotos von mir mit vielen der leckeren Sachen mitgebracht. Ich sage es euch, ich schwärme immer noch! Und ich könnte das gleich nochmal gebrauchen.
Wieso überhaupt „letztes Grillen 2014“? Ich habe mir den Grill genau angeschaut. Der lässt sich bestimmt sogar im Schnee aufbauen.
Und die Sachen, die mir am besten geschmeckt haben, kamen meistens noch nicht mal vom Grill.
Sie müsste sich also einfach mal häufiger in die Küche an den Herd stellen…!

rocke01

Damit ging es los: Glühwein mit Rum. Ich habe nur geschnuppert. Seit dem Kocktäil in New York mag ich Alkohol nicht mehr.
Übrigens war das der erste Glühwein 2014 beim letzten Grillen 2014, hat sie gesagt.
Ich finde ja bei leckeren Sachen: immer her damit, egal wann! Hehe!

rocke05

Von ihrem Papa gab es dann ein Überraschungsei. Da drin sucht sie im Moment irgendeine komische goldene Figur, aber die war nicht drin. Weil wir an dem Tag so tolles Wetter hatten, ist die Schokolade leider weggeflossen und ins Eisfach geräumt worden. Und da hat sie sie natürlich prompt vergessen. Dabei lieben wir beide Schokolade!

rocke04

Bratwürstchen mag ich nicht, obwohl sie schon schmackofatz aussehen. Da habe ich lieber vom Teller der Leserattz genascht. Da gab es ganz tolles Gemüse und Grillkäse (stellt euch vor: der schmilzt gar nicht!) und Salate und Knoblauchbrot und und und.
Zum Glück bin ich keine Vampirratte, sonst hätte ich das gar nicht essen können! Und so schön in der Sonne hätte ich auch nicht sitzen können!
Hmm…wieso stehen eigentlich alle auf Vampire, wenn ihnen mit denen die schönsten Sachen entgehen? Glaubt mir, mit einer Ratte seid ihr viel besser dran!

rocke03

Als Snack zwischendurch gab es Negerküsse. Die Leserattz sagt, dass die bei ihr auch weiterhin so heißen werden. Deshalb darf ich das schreiben. Ich weiß gar nicht, was daran so schlimm ist. Küsse sind doch was Tolles! Ich küsse jedenfalls gerne. Und so ohne Weibchen gibt es dazu nur selten mal eine Gelegenheit. Also habe ich bei diesem Negerkuss gleich herzhaft zugeküsst.

rocke02

Eine ganze Schale Sahne und ich gleich daneben. So nahe war sonst keiner dran! Mir lief schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Fast hätte ich gesabbert, aber wenn sie das sieht, dann guckt sie immer so streng. Von der Sahne habe ich dann aber doch nichts abbekommen, weil sie keinen Apfelkuchen gegessen hat und ich nicht von fremden Tellern naschen soll. Jedenfalls nicht, wenn wir irgendwo auf Besuch sind. Manchmal stellt sie sich voll spießig an!

rocke06

Stattdessen habe ich zum ersten Mal Frankfurter Kranz probiert. Warum der wohl so heißt? Haben die Frankfurter auch so rote Streifen? Da muss ich mal genauer schauen, wenn es demnächst zur Buchmesse geht. Lecker war der Frankfurter Kranz jedenfalls, vor allem das Knusprige außen und die süße Kirsche! Selbstgebackener Kuchen ist eben das Größte! Deshalb bin ich auch immer noch etwas sauer, dass ich den Apfelkuchen nicht probieren durfte.

Aber ich war zum Schluss auch ohne Apfelkuchen pappsatt und habe den restlichen Sonntag nur noch faul und gemütlich auf der Couch gelegen. So lobe ich mir ein Rattenleben: viel leckeres Essen und faulenzen.

Viele liebe Schlemmergrüße,

Euer Rocke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: